Aktuelle Berichte aus Roßhaupten

< Abbrennverbot Kleinfeuerwerk
03.04.2017 16:48 Alter: 81 days
Kategorie: Rosshaupten
Von: 1. Bürgermeister Thomas Pihusch

Neubau Kindergarten - Genehmigungspläne


In der Sitzung vom 7. März hat der Gemeinderat jetzt einstimmig die Genehmigungspläne für den Neubau des Kindergartens verabschiedet. Details wurden ja in vielen Sitzungen und Gesprächsrunden im Vorfeld diskutiert. Das neue L-förmige Gebäude rückt in die Nordecke des bestehenden Kindergartengeländes und wird insgesamt deutlich größer als das jetzige Gebäude. Das erhöhte Raumprogramm soll für die Zukunft alle Unwägbarkeiten, sei es weitere Krippenkinder unter drei Jahren oder auch eine integrative Gruppe für Kinder mit Handicap berücksichtigen.

Die Optik des Gebäudes lehnt sich – wie bereits berichtet – an eine landwirtschaftliche Hofstelle an mit verputztem Ziegelbau nach Süden zur Straße hin sowie einer Holzfassade auf der Nordwest- bzw. Südwestseite. Nach Süden umschließt das L-förmige Gebäude eine Hofsituation über eine moderne, offene Pfosten-Riegelfassade mit großflächigen Fenstern.

Jetzt heißt es warten auf die Baugenehmigung durch das Landratsamt, ebenso auf die Freigabe für einen vorgezogenen Maßnahmenbeginn wegen der in Aussicht gestellten Förderung durch die Regierung von Schwaben. In den Sommerferien soll es dann losgehen mit Abbruch und Neubau.

In der Bauzeit musste eine Lösung zur Unterbringung der beiden Kindergartengruppen gefunden werden. Hier können in der Grundschule zwei Klassenräume im EG genutzt werden, die von der Schule abgrenzbar sind. Bei einem Ortstermin mit Bauamt, Jugendamt und Gesundheitsamt wurde die Umnutzung als bauordnungsrechtlich unproblematisch beurteilt. Auch die Lehrer und die Leitung des Kindergartens signalisierten absolute Bereitschaft für diese Lösung: gemeinsam wird man diese Übergangsphase bestimmt stemmen bei gegenseitiger Rücksichtnahme. Im Folgenden mußte eine temporäre Nutzungsänderung für die beiden Klassenzimmer beantragt werden, ein endgültiger Genehmigungsbescheid steht noch aus.