Werner Böck feiert seinen 70. Geburtstag

Werner Böck feierte am 11.09.2016 im festlich geschmückten Saal im Wirtshaus zum Herz seinen 70. Geburtstag. Da war es selbstverständlich, dass neben Familie, Verwandten, Freunden und Nachbarn auch die Sängerinnen und Sänger des Musik- und Gesangvereins gratulierten. Der Gesamtchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag begann das Geburtstagsständchen mit dem Fliegermarsch. Auch der Gemischte Chor unter der Leitung von Stefan Tome ließ es sich nicht nehmen, dem langjährigen Leiter des Chores, musikalisch zu danken. Der Männerchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag und auch der Gesamtchor unter der Leitung von Stefan Tome unterhielten mit vielen Liedern die Gäste. Werner, der heute noch in beiden Chören als aktiver Sänger eine Stütze ist, ließ es sich nicht nehmen, sowohl im Gemischten Chor als auch im Männerchor aktiv mit zu singen und beim Gesamtchor nochmals den Taktstock zu schwingen. Vorstand Jörg Rosa überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins: 1975, also vor 41 Jahren, bist Du dem Verein beigetreten. Nicht unerwähnt bleiben darf das Jahr 1976. Damals begann im Gemischten Chor und im Kinderchor deine bis heute andauernde Geschichte als Chorleiter. Beide Chöre hast du maßgeblich aufgebaut und weiterentwickelt, bevor du zuerst 1993 den Kinderchor an Helga Schmid und dann 2009 den Gemischten Chor an Stefan Tome übergabst. Damals warst du 63, ein Alter, in dem viele in den verdienten Ruhestand treten. Und auf diesem fatalen Pfad warst auch du bereits unterwegs, aber zum Glück konnten wir dich nochmals reaktivieren, als du quasi in ein einer Hau-ruck-Aktion 2011 die Chorleitung des Männerchores übernommen hast. Was als Aushilfe für ein Jahr gedacht war, verlängerte sich um ein Jahr und dann noch eins und noch eins, bis du schließlich auch diesen Dirigentenstab 2014 an Corinna Call-Sonntag übergeben konntest. Ganz raus aus dieser Chorleitergeschichte bist du deshalb aber trotzdem nicht. Quasi als eisern-goldene Reserve stehst du sowohl Stefan als auch Corinna weiterhin zur Seite und bei Bedarf als Vertretrung parat. Für die ungezählten Stunden, die du in unseren Verein investiert hast, unser Dank für dein Engagemant und unser Wunsch, dass du uns noch lange Zeit erhalten bleibst. Lieber Werner, natürlich kommen wir zu deinem Ehrentag nicht mit leeren Händen. Wir haben uns entschlossen, Dich und Irma zum Musical "König der Löwen" nach Hamburg zu schicken. Ganz wichtig aber für die Zukunft an dich Werner: bleib einfach weiterhin so wie du bist: spontan, lebenslustig, offen und neugierig. Denn so bist du am allerbesten.

Das Streichquartett mit den drei A (Annette, Anne, Andreas) und mit dir an der Bratsche sowie deine Kinder und Enkelkinder sorgten ebenfalls für einen unterhaltsamen Nachmittag.

 

Frühjahrskonzert der Roßhauptener Chöre am Ostersonntag den 27.03.2016.

„Gesang verbindet Alt und Jung". Dieser Leitspruch prangte nicht nur in Blumen eingebettet neben der Bühne, sondern wurde vom Gemischten Chor, dem Männerchor, dem Doppelquartett und dem Kinderchor in einem abwechslungsreichen Programm verwirklicht, bei dem wohl jeder der Zuhörer in der gefüllten, schön dekorierten Mehrzweckhalle auf seine Kosten kam. Einen entscheidenden Beitrag lieferte dazu auch Josef Zink mit seiner gekonnten, gut recherchierten Moderation, die manch lustige Anekdote enthielt.

Der Vorsitzende Jörg Rosa lud bei seiner Begrüßung ein zu einer musikalischen Reise um die halbe Welt und durch die Zeit von der Romantik bis in die Gegenwart. Sie begann in Finnland. Zu dem Kanon "Ja dan duia" von Soilo Perkiö, hatten sich die Stimmen des Männerchores und dem gemischten Chors im Raum verteilt. die ruhige entspannende Melodie über einen von Bässen imitierten Orgelpunkt schuf ein erstes Klangraumerlebnis.

Mit "Sei gegrüßt du Land der Berge" von Robert Pappert begrüßten dann der Gesamtchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag die vielen Zuhörer aus Nah und Fern.

Der Gemischte Chor unter der Leitung von Stefan Tome begann mit einem Tanzlied aus dem Elsass "Heißa Kathreinerle" im Satz von Hans Lang. Andächtig lauschten die Zuhörer beim gefühlvoll vorgetragenen bekannten französischen Liebeslied "Plaisir d'amour" und so richtig in Fahrt kam der gemischte Chor beim Zulu-Lied "Nginesi ponono".

Unbefangen und erfrischend trug der Kinderchor unter der Leitung von Veronika Peters reizende Lieder mit Klavierbegleitung von Karin Kolk vor. Elf Mädchen und ein Bub erzählten von den Spaghetti, die man einfach mag, und was der Osterhase Stups alles anstellt. Schließlich ließen sie einen Kühlschrank die Straße entlang gehen,wobei sie nicht nur sangen, sondern auch lustig pfiffen.

Diszipliniert sang der Männerchor bekannte Volkslieder wie "Nun will der Lenz uns grüßen" und "Das Wandern ist des Müllers Lust". Die Leiterin Corinna Gall-Sonntag achtet auf saubere Artikulation und begegnet der Gefahr des gleichförmigen Singens von Stropfenliedern mit Möglichkeiten gestalterischer Ausdrucksmittel entsprechend dem Inhalt wie etwa beim Wanderlied und auch bei der Ballade von Prinz Eugen.

Sauber intoniert trug das Doppelquartett unter der Leitung von Konrad Schmid heimatverbundene Dialektlieder wie "s Bächle" und "A sonniges Plätzle" vor. Das rhythmisch beschwingte Stück "Glück ist" war dann eine echte Überraschung und kam gut an. Den Begleitpart am Klavier hatte hier Stefan Tome inne.

Großen Beifall erhielt der Männerchor mit dem frech vorgetragenen hitverdächtigen Popsong "Männer mag man eben" von Hans Unterweger sowie der alpenländischen Pop-Ballade "Übern See" von Lorenz Maierhofer.

Zum Finale brachte der gemischte Chor ein Udo-Jürgens-Medley. Fünf seiner bekannten Songs waren darin verarbeitet. Gekonnt ertönte das hohe Echo der Soprane beim Vers "Aber bitte mit Sahne". Kein Halten mehr gab es beim Song "Mit 66 Jahren". Da zeigte sich, wie jugendlich und bewegt man beim Singen werden kann. Lisa Schweiger am Klavier trug ihren Teil dazu bei.

A kloans Guazle gab's noch mit dem "Zottelmarsch" im Satz von Walter Degreif als Zugabe, in dem mit Gesangssilben eine Blaskapelle nachgeahmt wurde. Der große Beifall war verdient.

Von einer wunderbaren Dorfgemeinschaft auch im musikalischen Bereich sprach Josef Schrägle vom Sängerkreis Ostallgäu, der auch die Ehrungen vornahm. Er überreichte Werner Böck und Ludwig Just Urkunden und Ehrennadeln des Sängerbundes.

Werner Böck blickt auf 40 Jahre aktive Tätigkeiten als Chorleiter zurück. Er hat den Kinderchor und den gemischten Chor aufgebaut und geformt. Von 2011 bis 2014 übernahm er den Männerchor und sicherte so seinen Fortbestand. Durch seine Chorleitertätigkeiten hat er den Verein maßgeblich gestaltet und ist auch neute noch eine "goldene Reserve als 2. Chorleiter"

Ludwig Just singt seit 25 Jahren im Männerchor ist ist dort eine "treues und gerngesehenes Mitglied".

Siegfried Prestele bekam vom Vorsitzenden Jörg Rosa ein Dankesurkunde. Siegfried widmete fast sein ganzes Leben dem Gesang. In seinen 58 Jahren als aktiver Sänger war er auch 45 Jahre Chorleiter, davon 20 Jahre als Dirigent des Männerchores. Aus Gesundheitsgründen will er nun aufhören. Einen still schweigenden Schlussstrich wollte Jörg Rosa jedoch nicht ziehen mit der Bemerkung: "Vielleicht geht ja doch noch was".

 

Hedwig und Anton Hummel feiern Goldene Hochzeit

 Am Sonntag, den 22.11.2015 feierten Hedwig und Anton Hummel ihre Goldene Hochzeit. Die Feier begann mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche Roßhaupten, den der Männerchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag musikalisch umrahmte. Anschließend trafen sich die vielen Gäste im Gasthof zum Herz. Da war es selbstverständlich, dass neben Familie, Verwandte und Freunde auch der Männerchor gratulierte. Der Chor unterhielt die Gäste mit mehreren Liedbeiträgen. Vorstand Jörg Rosa überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins. In seiner humorvollen Laudatio dankte er dem Jubelpaar als langjährige Mitglieder des Musik- und Gesangvereins; Anton singt seit 1959 im Männerchor, war von 1969 – 1978 1. Vorsitzender und ist seit 2012 Ehrenmitglied; und überreichte für das Lebenswerk „50 Jahre gemeinsame Ehe“ und als Andenken an den heutigen Tag eine Goldene Platte. Er wünschte noch viele weitere goldene Tage miteinander, weiterhin Gottes Segen und dass ihr uns noch lange erhalten bleibt.

 

Alban Unsin

 

 

 

Siegfried Prestele feierte am Pfingstmontag seinen 70. Geburtstag

Siegfried Prestele feierte seinen 70. Geburtstag im Gasthaus zum Herz und viele, viele Gäste kamen. Da war es selbstverständlich, dass neben Familie, Verwandte und Freunde auch die Sängerinnen und Sänger des Musik- und Gesangvereins gratulierten. Der Männerchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag eröffnete die Feier mit musikalischen Geburtstagswünschen. Auch der Gemischte Chor mit seinem Dirigenten Stefan Tome und das Doppelquartett unter der Leitung von Konrad Schmid dankten Siegfried Prestele mit Liedbeiträgen. Vorstand Jörg Rosa überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins. In seiner prägnanten und humorvollen Laudatio brachte er immer wieder das Wort Ewigkeit mit Siegfried Prestele in Verbindung: 1958 wurdest du in den Kirchenchor aufgenommen. 1963 mit 18 Jahren bist du dem Musik- und Gesangverein beigetreten und ihm treu geblieben. Das sind 57 Jahre aktives Singen und 52 Jahre aktive Teilnahme an unserem Vereinsleben, in der du den Verein maßgeblich mitgestaltet hast. 1945 war Pfingsten zwar 4 Tage vor deiner Geburt, trotzdem musst du etwas vom Pfingstwunder abbekommen haben. Denn du verstehst es verschiedene Stimmen zu singen und zu verstehen. 1974 – 79 und dann nochmals 1985 – 96 hast du das Doppelquartett geleitet. Zum anderen hast du ab 1990 auch den Männerchor 20 Jahre lang als Dirigent geleitet und ihn maßgeblich mitgeformt. Zum Glück bist du uns aber als aktiver Sänger in allen drei Erwachsenengruppen des Vereins erhalten geblieben. Und so wünschen wir, dass wir noch für eine lange Zeit auf deine sichere Stimme bauen und dein markantes „Hi Hi Hi“ bei manchem Scherz hören können.

 

Alban Unsin

 

 

 

 

 

Frühjahrskonzert der Roßhauptener Chöre am Ostersonntag den 05.04.2015.

„Gesang verbindet Alt und Jung“. Dieser Leitspruch prangte nicht nur in Blumen eingebettet neben der Bühne, sondern wurde von 60 Chormitglieder im Alter von fünf bis 82 Jahren  vom Musik- und Gesangverein Roßhaupten beim Frühjahrskonzert verwirklicht.

Bestens passte dazu der erste Beitrag des Gesamtchores „Gaudeamus hodie“ (Lasst uns heute fröhlich sein). Genau mit diesen Worten begrüßte der neue Vorsitzende Jörg Rosa die vielen Gäste, darunter Bürgermeister Thomas Pihusch, Kreis-Chorleiter Robert Bosch und viele Sänger befreundeter Chöre. Mit großer Freude stellte er Corinna Gall-Sonntag vor, die seit September 2014 den Männerchor leitet.

Konrad Schmid übernahm kurzfristig von Josef Zink die Moderation und führte in fröhlicher aber auch besinnlicher Art durch das Programm. Der Männerchor unter der Leitung von Corinna Gall-Sonntag begann mit dem Frühlingsgruß von Robert Schuhmann „So sei gegrüßt viel tausendmal, holder, holder Frühling“. Es folgten die Volkslieder „Wach auf meins Herzens Schöne“ und „Am Brunnen vor dem Tore“. 

Ein Höhepunkt war der Auftritt des Kinderchors unter der Leitung von Veronika Peters ganz besonders für die Omas. Über „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit und Pipi Langstrumpf konnte man erfahren: „Oma ist die Beste“, denn sie backt den besten Kuchen. Alle Kinder sangen mit Freude und Begeisterung und Stefan Tome unterstützte sie tatkräftig am Klavier.

Vom gemischten Chor unter der Leitung von Stefan Tome erklang stimmungsvoll die bekannte Weise von Charpentier „ Wir feiern ein Fest der Freude“, vielen bekannt als Eurovisionsmelodie im Fernsehen. Andächtig lauschten die Zuhörer beim gefühlvoll vorgetragenen Ave Maria.

Vor der Pause hörte man den gesamten Chor mit den Kindern unter der Leitung von Stefan Tome herzerfrischend mit dem bekannten Frühlings und Kinderlied „Alle Vögel sind schon da“ im Text von Hoffmann von Fallersleben und im Satz von Stefan Tome.

Dieser gesamte Chor gab den Ehrungen durch den Kreis-Chorleiter Robert Bosch einen würdigen Rahmen.

Konrad Schmid erhielt eine Auszeichnung für 40 Jahre aktives Singen. Seine „Karriere“ begann im Kinderchor unter der Leitung von Pfarrer Kaiser. Darüber hinaus leitet er seit 1997 das Doppelquartett und war von 2005 – 2014 Vorsitzender des Vereins.

Marianne Scharf wurde für 25 Jahre aktives Singen geehrt.

Die Urkunden tragen die Unterschrift des Vorsitzenden des Chorverbandes Bayrisch Schwaben, Dr. Paul Wengert.

Den zweiten Teil des Abends eröffnete das Doppelquartett unter der Leitung von Konrad Schmid und begeistere die Zuhörer mit den mundartlichen Liedern „Los in den Wind“, „D’r Goaßar“ und „Was koscht’se denn, die Welt“ mit schönem Jodelrefrain.

Nach dem schwäbischen Volksgut „Muss i denn zum Städtele hinaus“ hörte man den Gemischten Chor unter der Leitung von Stefan Tome in wohlklingender Einheit mit „The Rose“ gefühlvoll begleitet von Melissa Ahlbeck am Klavier. Es folgte ein wilder Schrei von Anton Schmid. Damit begann der bekannte Song „The Lions sleeps tonight“. Flott und mit Freude erklang das „Wimoweh“, wobei die mehrstimmigen Passagen exakt dargeboten wurden.

Corinna Gall-Sonntag wagte sich mit dem Männerchor an den Sound der Comedian Harmonists. Mit „Veronika der Lenz ist da“ und „Wochenend und Sonnenschein“ erhielt der Männerchor großen Beifall für die schwungvoll und exakt vorgetragenen Hits aus den 30iger Jahren.

Mit dem französischen Volkslied „Wir sagen einander Lebwohl“ nahmen die Chöre Abschied von ihrem Publikum, doch kamen sie um eine Zugabe nach lang anhaltendem Beifall nicht herum.

Alban Unsin

 

Männerchor gratuliert Xaver Linder zum 70. Geburtstag am 28.2.2015

Xaver Linder feiert seinen 70. Geburtstag. Da war es selbstverständlich, dass neben Familie und Freunden auch die Sänger des Musik- und Gesangvereins gratulierten. Der Männerchor unter der Leitung von Werner Böck brachte in lockerer Folge die musikalischen  Geburtstagswünsche dar. Vorstand Jörg Rosa überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins: Seit 13 Jahren singst Du nun im Männerchor im 1. Bass und wir schätzen deine gesellige und faire Art. Wir wünschen Dir weiterhin gute Gesundheit und noch viele Jahre viel Freude am Chorgesang.

Alban Unsin

 

JHV Musik- und Gesangverein für das Jahr 2014 am 11.1.2015

Die Wahl eines neuen Vorstands und umfangreiche Berichte über ein musikalisch wieder überaus erfolgreiches Jahr standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Musik- und Gesangvereins Roßhaupten. Mehr als zufrieden zeigten sich der scheidende Vorstand Konrad Schmid und die Chorleiter der Roßhauptener Sängerinnen und Sänger bei der Bilanz des letzten Jahres. Sehr erfolgreich traten die Chöre bei ihren Veranstaltungen sowohl in Roßhaupten als auch außerhalb auf. Fast einstimmig wurde Jörg Rosa zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Schriftführer Alban Unsin berichtete sehr ausführlich. Frühjahrskonzert, die Gestaltung von Gottesdiensten an Pfingsten, zum Andreasfest, im Advent, Heilig Abend und am Stephanstag, sowie weitere Auftritte im Advent und Weihnachten gaben den Chören Gelegenheit, einem breiten Publikum ihr Können zu zeigen. Der Erfolg  begeisterte nicht nur die Chorleiter und Vorstand Konrad Schmid, sondern auch Bürgermeister Thomas Pihusch: “Ein dickes Dankeschön an euch alle!“

Zum Jahresablauf der Sänger gehörten auch der Ausflug nach Glentleiten und Benediktbeuren, ein Grillfest zum Saisonabschluss, Mitwirkung sowohl beim Drachenfast als auch beim Weihnachtsmarkt, die Weihnachtsfeier, runde Geburtstage und Beerdigungen.

Von 31 Proben und sieben Auftritten der Kleinen berichtete Veronika Peters. Zwanzig Kinder  singen in ihrem Kinderchor mit Begeisterung u.a. bei Maiandacht, beim Öffnen des Adventkalenders auf dem Dorfplatz, in der Kindermette, bei der Weihnachtsfeier des VdK und für das Mehrgenerationenhaus. Stefan Tome und sein Gemischter Chor (34 Aktive) kamen auf  45 Proben und elf Auftritte. Er lobte seine Sängerinnen und Sänger vor allem für die Auftritte beim Frühjahrskonzert,  in Benediktbeuren, in der Wieskirche und beim Adventsingen in der Roßhauptener Pfarrkirche. Der Männerchor (20 Aktive) mit Werner Böck erarbeitete in 39 Proben das Können, das er in zwölf Auftritten den Zuhörern sehr erfolgreich präsentierte. Nahtlos war der Übergang zur neuen Chorleiterin Corinna Gall-Sonntag, die den Chor im September übernahm. Werner Böck lobte seine Sänger und verabschiedete sich endgültig vom Dirigentenpult. Er bedankte sich bei allen für den guten Probenbesuch, die Disziplin in den Proben, den Zusammenhalt, sowie für die schönen Stunden, die sie musikalisch miteinander verbracht haben. „Ich überlasse meiner Nachfolgerin mit Stolz einen Chor, der in unserer Region einen guten bis sehr guten Stellenwert hat und wünsche der Corinna allzeit eine gute Hand und dem Chor eine harmonische Weiterarbeit!“

Konrad Schmid freute sich über die Arbeit mit seinem Doppelquartett, die 13 Proben und drei  Auftritte vermeldeten. Beispielgebend für fleißigen Probenbesuch erhielten Petra Schimbera und Andrea Schmid  sowie Konrad Schmid, Albert Kaufmann und Siegfried Prestele ein Sängerglas. Der Kassenbericht von Anton Schmid wurde akzeptiert und der Kassier auf Vorschlag von Kassenprüfer Reinhard Strobel einstimmig entlastet. Vorstand Konrad Schmid dankte seinen Dirigenten für ihre vorzügliche Arbeit und den unermüdlichen Helfern, sowie den Sponsoren. Die Fahnenabordnung begleitete die drei verstorbenen Vereinsmitglieder zu Grabe. Die Neuwahlen waren gut vorbereitet und außer dem Neuen Vorstand wurden die bisherigen Mitglieder alle in ihrem Amt bestätigt. Patricia Müller dankte Konrad Schmid für die geleistete Arbeit während der letzten 9 Jahre und erinnerte dabei an den Wechsel von Chorleitern in 3 Chören und überreichte im Namen der Vorstandschaft ein Geschenk. 

Werner Böck

 

Gertrud Eschbaumer feiert ihren 80. Geburtstag am 6.12.2014

Neben der Familie und den Freunden gehörten auch die Sängerinnen und Sänger des Musik und Gesangvereins zu den Gratulanten. Der gemischte Chor unter der Leitung von Stefan Thome überraschte Gertrud mit einer kleinen musikalischen Reise durch verschiedene Länder. Zweiter Vorstand, Patricia Müller, überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins: "...schon seit fünf Jahren singst Du mit uns im Chor und bist auch immer zur Stelle, wenn wir für unsere Feste Unterstützung brauchen. Unsere guten Wünsche sollen Dich jeden Tag begleiten und wir hoffen, dass Dir noch viele Jahre die Freude am Chorgesang erhalten bleibt"

 

Patricia Müller

 

 

Adventsmarkt in Roßhaupten am 30.11.2014

Der Musik- und Gesangverein beteiligte sich auch dieses Jahr wieder beim Adventsmarkt. Es wurde Kinderpunsch ausgeschenkt sowie Plätzchen und Selbstgebasteltes verkauft.

Der Nikolaus mit seinen zwei Begleitern vom Musik- und Gesangverein besuchte die vielen Kinder und Erwachsene und brachte auch Geschenke mit.

 

Männerchor gratuliert Ludwig Just

Ludwig Just feiert seinen 70. Geburtstag. Da war es selbstverständlich, dass neben Familie und Freunden auch die Sänger des Musik- und Gesangvereins gratulierten. Der Männerchor unter der Leitung von Werner Böck brachte in lockerer Folge die musikalischen  Geburtstagswünsche dar. Vorstand Konrad Schmid überbrachte den Dank und die Glückwünsche des Vereins:  Schon kurz nach der Wende hast Du in Roßhaupten eine neue Heimat gefunden und wir konnten Dich dann auch bald danach im Jahre 1996 in unserer Chorgemeinschaft willkommen heißen. Seit 18 Jahren singst Du nun im Männerchor und auch im Doppelquartett warst Du 9 Jahre ein sehr zuverlässiger Sänger im zweiten Tenor.

Unsere guten Wünsche sollen Dich jeden Tag in Deinem wohlverdienten Ruhestand begleiten und wir hoffen, dass Dir noch viele Jahre die Freude am Chorgesang erhalten bleibt.

Alban Unsin