Aktuelles

< Feuerbrand
07.07.2008 07:41 Alter: 9 yrs
Kategorie: Rosshaupten
Von: Werner Böck

Theater „Jakobs Hausparty“ in Roßhaupten


Schallendes Gelächter und viel Beifall durchzog den gut gefüllten Postsaal in Roßhaupten bei der Premiere von „Jakobs Hausparty“. Seit Wochen waren Spielleiter Michael Braun und die Theatergruppe in Roßhaupten wieder aktiv und probten an ihrem neuen Stück, einem bäuerlicher Schwank in drei Akten von Lena Thaler. Die Arbeit hat sich gelohnt, und Spielleiter und Spieler durften sich am Ende den verdienten, lang anhaltenden Applaus abholen.
Helga Puchele spielt engagiert die Bäuerin Käthel, die oft mit brachialer Stimmgewalt im Hause herrscht. Sie begibt sich auf eine Kur zum Abspecken und gibt ihren Mann Jakob, den Knecht Christian und vor allem den Opa  unter die Kontrolle und die Fuchtel der etwas einfältigen Magd Marie, köstlich dargeboten von Rosmarie Kast. Doch alle drei Mannsbilder (Wolfgang Rauch, Anton Schmid und Franz Puchele) genießen die Abwesenheit der Hausherrin und lassen es sich gut gehen. Statt saurer Milch mit Erdäpfel gibt es nun Eier mit Speck und Bier.
Durch ein sprachliches Missverständnis stehen plötzlich zwei attraktive Amerikanerinnen (Beate Schönmetzler als Betty und Ramona Rauch als Jenny) in der Tür und werden trotz Verbot als Hausgäste aufgenommen. Schnell werden die Männer von den beiden Mädels zu einer schwungvollen Hausparty überredet und selbst der Opa erinnert sich wieder an jugendliche Gefühle. Alle haben vergessen, dass Bäuerin Käthels Kur zu Ende und sie bereits wieder in Anmarsch ist.
Spielleiter Michael Braun hat seine Spieler auf den Punkt fitt gemacht, und alle überzeugen in Gestik, Mimik und Aussprache, charakteristisch hergerichtet und geschminkt von Ulrike Puchele. Das herrliche Spiel begeisterte Einheimische und Gäste. Ein Hesse aus Offenbach: „Ich habe fast alles verstanden und selten so gelacht!“

Diese Party wird wiederholt am Sonntag 6. Juli, Donnerstag 17. Juli, 24. Juli und 31. Juli.
Karten gibt es in der Tourist Information im Rathaus Tel. 08367/364 oder an der Abendkasse.

Aufgrund der großen Nachfrage findet am Samstag, 2. August um 20.00 eine Zusatzvorstellung statt.