Die Geschichte von Roßhaupten

 

Roßhauptener Persönlichkeiten

Bekannt wurde Roßhaupten auch durch drei große Söhne: Der 1514 in Tiefenbruck bei Roßhaupten geborene Caspar Tiefenbrugger begründete eine Lautenmacherfamilie, die Werkstätten in ganz Europa hatte. Aus Sameister bei Roßhaupten stammte Johann Jakob Herkomer (1652-1717). Er zählt zu den großen Barockbaumeistern Süddeutschlands. Sein bekanntestes Werk sind Kirche und Kloster St. Mang in Füssen. Am 28. Februar 1733 wurde schließlich Roman Anton Boos in Bischofswang (Gemeinde Roßhaupten) geboren. Er war als bayerischer Hofbildhauer in München maßgeblich an der Entwicklung des Klassizismus, einer neuen Stilrichtung, beteiligt, die das „Schnörkelwerk“ des Rokoko ablehnte und zur Schlichtheit der Antike zurückkehrte.

 
 


Roßhauptener Persönlichkeiten Bilder

Selbstbildnis von Roman Anton Boos (Kopie) im Dorfmuseum von Roßhaupten
Tiefenbrugger-Brunnen in Füssen mit einer Darstellung des Lautenbauers aus Roßhaupten
Selbstbildnis Johann Jakob Herkomers in der Kapelle in Sameister
 
 

Die Ortsgeschichte zum Download

finden Sie hier als pdf-Datei (961 KB)...