Gottesdienstordnung vom 29.02.-15.03.2020

Samstag, 29.02.,

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               16.00   Vorabendmesse zum 1. Fastensonntag

                          + Rosmarie Walk / + Hedwig Kunz u. verst. Angeh. /

                          + Andreas Straub (30.GD) / + Johann Schwarzenbach (30.GD) /

                          + Otto Tutschka u. verst. d. Fam. Tutschka und Mariner /

                          + Rosmarie Guggemos (7.GD)

Sonntag, 01.03., 1. FASTENSONNTAG

Lechb      08.05   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst - Kollekte für die Pfarrkirche

                          + Rudolf Weiß u. verst. Angeh.

Rieden    10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst + Leonhard Lutz und Beate Kowoll /

                          + Maria Antonia, August und Karolina Geier

Roßh       16.30   Rosenkranz

Montag, 02.03., Montag der 1. Fastenwoche

Roßh       19.30   Gebetskreis im Pfarrheim

Dienstag, 03.03., Dienstag der 1. Fastenwoche

Roßh       08.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe z. Ehren d. hl. Schutzengel

Mittwoch, 04.03., Hl. Kasimir, Königssohn

Rieden    16.00   Hl. Messe + Angehörigen der Familien Lochbihler und Kraus, Opfer für päpstliches Werk um geistliche Berufe,

                          anschl. Hl. Stunde - Anbetung des Herrn

Roßh       16.30   Fastenandacht

Donnerstag, 05.03., Donnerstag der 1. Fastenwoche

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit in Sameister

               16.00   Hl. Messe in Sameister

               17.00   Hl. Stunde - Anbetung des Herrn

 

 

Freitag, 06.03., Hl. Fridolin von Säckingen, Herz-Jesu-Freitag

Lechb      08.30   Hl. Messe, anschl. Hl. Stunde - Herz-Jesu-Opfer f. d. päpstl. Werk um geistl. Berufe + Regina Moll mit Eltern

               10.15   Hl. Messe im Siebenbürgerheim

Lechb      15.00   Barmherzigkeitsrosenkranz in der Kapelle zur Göttlichen Barmherzigkeit und hl. Jakobus  (Gsteig)

               18.30   Weltgebetstag in der ev. Himmelfahrtskirche - Frauen aller Konfessionen laden ein "Steh auf und geh", Simbabwe

Rieden              Krankenkommunion

               20.00   Weltgebetstag im Pfarrheim

Roßh       08.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe - Herz-Jesu-Opfer f.d. päpstl. Werk um geistl. Berufe

               19.30   Weltgebetstag im Pfarrheim

Samstag, 07.03.,

Roßh       16.30   Rosenkranz

Lechb      18.20   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               19.00   Vorabendmesse zum 2. Fastensonntag

                          + Franz Schuster / + Viktoria u. Andreas Reichart m. Familie /

                          + Herta Gabriel m. Angeh., Johann Lippert m. Angeh.

Sonntag, 08.03., 2. FASTENSONNTAG

Caritas Frühjahrskollekte / Haussammlung vom 09.03.-13.03.2020

Rieden    08.15   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst + Anna Reiniger mit Eltern, Geschwistern und Verwandtschaft, Anton und Anna Zobel

Roßh       10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst + Siegfried Riedle u. verst. Eltern /

                          + Maria Seelos (7.GD)

Lechb      14.00   Hl. Taufe von Matthäus Kirchner

Dienstag, 10.03., Dienstag der 2. Fastenwoche

Lechb                Einkehrtag des kath. Frauenbundes nach Oberlöchlers. Referent ist Krankenseelsorger Josef Epp mit dem Thema "Weichen stellen - Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälfte". Anmeldung bei Anneliese Riedle (Tel. 8396) bzw. Veronika Grieser (Tel. 8762).

Roßh       13.30   Hl. Messe mit Gelegenheit zum Empfang der Krankensalbung, anschl. gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim.

Mittwoch, 11.03., Mittwoch der 2. Fastenwoche

Lechb      08.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe + Anna u. Alois Schwarz

Rieden    15.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

Rieden    16.00   Hl. Messe + Dr. Wolfgang Kraus

Roßh       16.30   Fastenandacht

Donnerstag, 12.03., Donnerstag der 2. Fastenwoche

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit in Sameister

               16.00   Hl. Messe in Sameister + Wendelin u. Paula Krißmer

Roßh       17.00   Stille Anbetung

Freitag, 13.03., Freitag der 2. Fastenwoche

Lechb      08.30   Hl. Messe, anschl. Fastenandacht Stiftsmesse f. Bernhardine u. Wilhelm Krösa

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               16.00   Hl. Messe + Johann Schwarzenbach (v.d. Nachbarn) / + Josef u. Maria Jörg, Vefi Borst,  Thomas und Maria Miller

Samstag, 14.03., Hl. Mathilde, Gemahlin König Heinrichs I.

Lechb      14.00   Hl. Messe für die verst. Mitglieder des kath. Frauenbundes. Im Anschluß findet die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim Gasth. Holler

Roßh       16.30   Rosenkranz

Rieden    18.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               19.00   Vorabendmesse zum 3. Fastensonntag

                          + Heinrich Bär (30-GD) und Veronika Bär, Familie Riedhofer /

                          + Anna und Isidor Hofer, sowie deren Eltern / + Anna Lotter /

                          + Fridolin Senn

Sonntag, 15.03., 3. FASTENSONNTAG

Roßh       08.15   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst

Lechb      10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst, anschl. laden die Ministranten ein zum Fastensuppenessen im Pfarrheim und bitten um eine Spende für die Mini-Kasse + Emilie Staab, Josepha und Eduard Dopfer u. Angeh. d. Fam. Ritter / + Franz u. Anni Wiedemann mit Kindern, Klement und Walburga Echtler, Karlheinz Leitner mit verst. Angeh. / + Johann Lippert m. Angeh., Brigitte Gabriel mit Sohn Stefan

Rieden    14.30   Pfarrnachmittag im Pfarrheim

 

Ministranten- und Kommunionhelferdienst in Roßhaupten:

29.02.      16.00 Uhr      Schmid Lorena, Peters Quirin u. Mira, Kunst Sina,

                                   Hipp Roman, Sieber Veronika

               Kommunionhelfer: Margit Riedle

08.03.      10.30 Uhr      Hartmann Lukas, Miller Melanie u. Emilia, Stöhr

                                   Johanna, Strobel Tobias, Riedle Korbinian

               Kommunionhelfer: Ludwig Just

10.03.      13.30 Uhr      Büchl Hermine, Lipp Anna

13.03.      16.00 Uhr      Taormina Alessandro, Schmid Lorena

15.03.      08.45 Uhr      Guggemos David u. Emma, Peters Quirin u. Mira,

                                   Kunst Sina, Hartmann Lukas

               Kommunionhelfer: Schwester Doreén

 

Wort z. Beginn 2020 Fastenzeit

 

Finsternis  |  Licht :

Darum geht es in den kommenden Heiligen 40 Tagen.

Wir können uns Finsternis kaum vorstellen, auch wenn durch kein Schlüsselloch mehr ein kleiner Lichtstrahl in den dunklen Raum einfallen könnte; oder wenn im Bergwerk, tief unter Tage, durch Bergsturz abgeschlossen von der Außenwelt, ohne irgendeine Verbindung nach außen und ohne Hoffnung auf Rettung wäre, allein oder zu vielen im Raum: Das wäre die „Hölle“.

Die Bibel beginnt mit dem ersten Satz: “Im Anfang erschuf Gott Himmel und Erde. Die Erde war wüst und wirr, und Finsternis lag über der Urflut, und Gottes Geist schwebte über dem Wasser. Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht. Gott sah, dass das Licht gut war“.(Gen 1,1-4)

Finsternis kann nur durch Licht überwunden werden.  In der Bibel lesen wir, wie Gott sich dem Mose offenbart im Licht des nicht verbrennenden Dornbusches. Diese Lichtspur zeigt sich durch die ganze Bibel hindurch bis auf Christus hin, der von sich sagt: “Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wandelt nicht in der Finsternis, sondern hat das Licht des Lebens.“(Joh. 8,12). Als Jesus nach der Taufe durch Johannes aus dem Wasser stieg, kam eine Stimme vom Himmel, die über Jesus sprach: „Dies ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe“. Danach wird Jesus, vor Beginn seiner öffentlichen Tätigkeit, in die Wüste geführt, um dort den Kampf mit den Mächten der Finsternis aufzunehmen. Die Mächte der Finsternis umgeben sich gern mit dem frommem Schimmer des Lichtes. Der Teufel zitiert auch aus der Bibel, bis Jesus ihm befiehlt: „Hau ab! Satan!“ Und Engel kamen und dienten Jesus.  Das ist uns überliefert, damit auch wir, gemäß unserem Taufversprechen, dem Versucher sagen: „Hau ab“, und uns der Macht Gottes unterstellen und bekennen: „Jesus, Dir allein will ich folgen.“

Da heißt es wachsam zu sein. Ich erinnere mich noch gut, als vor einigen Jahrzehnten ein Bewegung in Deutschland sich das Ziel setzte: „Wir werden dieses Volk unregierbar machen“, und zum „Marsch durch die Institutionen“ aufriefen, dabei über Leichen gingen und Terror verbreiteten. Sie behaupteten auch, die 10 Gebote Gottes seien eine Fremdbestimmung und müssten demzufolge abgeschafft werden. Wenn wir die täglichen Nachrichten verfolgen, merken wir wo unsere Gesellschaft steht. Unsere Antwort darauf kann nur sein: unser Taufversprechen ernstnehmen: „Ich widersage dem Bösen. Ich glaube an Gott“.                                       gs

 

 

Gottesdienstanzeiger vom 15.02. bis 01.03.2020

Samstag, 15.02.,

Roßh       16.30   Rosenkranz

Lechb      18.20   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               19.00   Vorabendmesse zum 6. Sonntag im Jahreskreis

                          + Alois Fichtl (100. Geb.) / + Monika u. Magnus Reichart m. Familie

Sonntag, 16.02., 6. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Rieden    08.15   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst + Adolf und Elisabeth Stöger und Pfarrer Friedrich Glaser

               14.00   Pfarrfasching im Haus am Kalkofen

Roßh       10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst + Rudolf Fichtl mit Angehörigen

Dienstag, 18.02., Dienstag der 6. Woche im Jahreskreis

Roßh       08.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe + Kathi Etschmann, Resi Heißerer, Margret Schwarz

               19.00   Abendgebet in Maria Steinach, Treffpunkt 18.45 vor dem

                          Pfarrheim

Mittwoch, 19.02., Mittwoch der 6. Woche im Jahreskreis

Lechb      08.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe für die armen Seelen / + Josef und Wendelin Doser u. Franz Geiß

Rieden    15.25   Rosenkranz in Ussenburg

               16.00   Hl. Messe in Ussenburg + Familie Janda  und Familie Greinwald

Roßh       16.30   Rosenkranz

Donnerstag, 20.02., Donnerstag der 6. Woche im Jahreskreis

Roßh                 Das Pfarrbüro ist geschlossen!

               15.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit in Sameister

               16.00   Hl. Messe in Sameister + Angeh. d. Fam. Lipp u. Sadewasser

               17.00   Stille Anbetung

 

 

 

Freitag, 21.02., Hl. Petrus Damiani, Bischof, Kirchenlehrer

Lechb      08.30   Hl. Messe + Willi Robst , anschl. Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               15.30   Rosenkranz im Siebenbürgerheim

Roßh       15.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               16.00   Hl. Messe + Otto Tutschka u. verst. d. Fam. Tutschka und Mariner / +  Anton Linder

Samstag, 22.02.,

Rieden               Die Pfarrkirche ist geschlossen!

Roßh       16.30   Rosenkranz

Lechb      18.20   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               19.00   Vorabendmesse 7. Sonntag im Jahreskreis

                          + Michael Fliegauf, Johann u. Josefa Lang / + Maria Scheibenbogen (100. Geb.) u. Xaver Scheibenbogen

Sonntag, 23.02., 7. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Roßh       08.15   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst + Alfred Lutz

Rieden    10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst + Heinrich Bär (7.-GD) und Viktoria Bär und Familie Riedhofer

Dienstag, 25.02., Hl. Walburga, Äbtissin

Rieden    Das Pfarrbüro ist geschlossen!

Roßh       Das Pfarrbüro ist nur am Vormittag geöffnet (9.00-11.30 Uhr)!

               08.30   Rosenkranz und Beichtgelegenheit

               09.00   Hl. Messe

Mittwoch, 26.02., ASCHERMITTWOCH, Strenger Fast- und Abstinenztag

Roßh       Das Pfarrbüro ist geschlossen!

               15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               16.00   Hl. Messe mit Segnung und Auflegung der Asche

Lechb      16.50   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               17.30   Hl. Messe mit Segnung und Auflegung der Asche

                          + Vefa u. Xaver Schröttle u. Andreas Eierstock

Rieden    18.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               19.00   Hl. Messe mit Segnung und Auflegung der Asche

Donnerstag, 27.02., Donnerstag nach Aschermittwoch

Roßh       Das Pfarrbüro ist geschlossen!

               15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit in Sameister

               16.00   Hl. Messe in Sameister

               17.00   Stille Anbetung

 

Freitag, 28.02., Freitag nach Aschermittwoch

Lechb      08.30   Hl. Messe, anschl. Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               16.00   Hl. Messe + Andreas Prestele u. verst. Eltern u. Schwiegereltern / + Andreas Straub (30.GD) /

                          + Johann Schwarzenbach (30.GD)

Samstag, 29.02.,

Roßh       15.30   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               16.00   Vorabendmesse zum 1. Fastensonntag

                          + Rosmarie Walk / + Hedwig Kunz u. verst. Angeh.

Sonntag, 01.03., 1. FASTENSONNTAG

Lechb      08.05   Rosenkranz und Osterbeichtgelegenheit

               08.45   Pfarrgottesdienst - Kollekte für die Pfarrkirche

Rieden    10.00   Rosenkranz

               10.30   Pfarrgottesdienst + Leonhard Lutz und Beate Kowoll / + Maria Antonie, August und Caroline Geier

Roßh       16.30   Rosenkranz

 

 

 

Ministranten- und Kommunionhelferdienst in Roßhaupten:

 

16.02.      10.30 Uhr      Strobel Tobias, Riedle Korbinian, Taormina Alessandro,

                                   Büchl Hermine, Guggemos David u. Emma

               Kommunionhelfer: Ludwig Just

21.02.      16.00 Uhr      Lipp Anna, Hartmann Lukas

23.02.      08.45 Uhr      Schmid Lorena, Peters Quirin u. Mira, Kunst Sina,

                                   Hipp Roman, Sieber Veronika

               Kommunionhelfer: Schwester Doreén

25.02.      09.00 Uhr      Miller Melanie u. Emilia

26.02.      16.00 Uhr      Stöhr Johanna, Lipp Anna, Strobel Tobias, Riedle

                                               Korbinian, Taormina Alessandro, Büchl Hermine

               Kommunionhelfer: Josef Walk

28.02.      16.00 Uhr      Guggemos David u. Emma

29.02.      16.00 Uhr      Schmid Lorena, Peters Quirin u. Mira, Kunst Sina,

                                   Hipp Roman, Sieber Veronika

               Kommunionhelfer: Margit Riedle

 

 

 

 

 

 

 

 

Wort zum Sonntag 2020 Febr.

 

Was glaubst du eigentlich?       3.Teil (Schluß)

In den vorausgehenden Teilen (1 u. 2) folgten wir einer Lichtspur der Offenbarung vom Alten bis ins Neue Testament. Wenn wir Menschen Licht machen verbrauchen wir Energie. Das Licht ist unanfassbar: „eine Handvoll Licht“ gibt es nicht. Wenn aber in der Bibel vom Licht die Rede ist, dann ist es anders geartetes Licht. Dieses Licht zeigt uns die Nähe und Anwesenheit Gottes an. Aber auch hier ist dieses Licht  unfassbar, nicht mit der Hand zu ergreifen und nicht fest zu halten.

Wir können gut die Bitte des Mose verstehen, die in Exodus 33,18-23 steht:

Mose sprach zum Herrn: „Lass mich doch deine Herrlichkeit schauen! Da sagte er:.Ich will meine ganze Güte vor dir vorüberziehen lassen....Weiter sprach er: Du kannst mein Angesicht nicht schauen; denn kein Mensch kann mich schauen und am Leben bleiben. Dann sprach der HERR: Siehe, da ist ein Ort bei mir, stell dich da auf den Felsen! Wenn meine Herrlichkeit vorüberzieht, stelle ich dich in den Felsspalt und halte meine Hand über dich, bis ich vorüber bin. Dann ziehe ich meine Hand zurück und du wirst meinen Rücken sehen. Mein Angesicht kann niemand schauen“.

Die Lichtspur der Anwesenheit Gottes führt in das Neue Testament zu den Hirten in Bethlehems Felder. „ Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen und die Herrlichkeit des Herrn umstrahlte sie......  Der Engel sprach zu ihnen:....Siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll. Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren;  Er ist der Christus, der Herr“.(Lk 2,9-11)

Gott hat sich in der Menschwerdung Jesu greifbar und auch angreifbar gemacht: greifbar für die Kranken, die ihn berührten und gesund wurden; und auch angreifbar für jene, die ihn ans Kreuz brachten. Als Jesus am Kreuz hing, entstand eine Finsternis, die von der sechsten bis zur neunten Stunde dauerte, das Gegenteil von Licht. Mit der Auferstehung Jesu von den Toten, brach jenes Licht der Verklärung auf dem Berg Tabor wieder durch, wo die Stimme vom Himmel kam: „Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören“.(Mt 17,5.) 

Gott hat seine Nähe zu uns offenbart in der Mensch-werdung seines Sohnes. Dreimal am Tag läuten die Kirchenglocken zum Gebet: „Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom Heiligen Geist---Maria sprach: siehe ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort---Und das Wort ist Fleisch geworden, und hat unter uns gewohnt.“

Im Sakrament der Eucharistie schenkt uns Jesus, wahrer Gott und wahrer Mensch, seine bleibende Gegenwart im `Mantel` des Brotes und des Weines.

Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.                                                                          gs