Das Dorfmuseum im Pfannerhaus

Im Dorfmuseum im Pfannerhaus erleben Sie die Welt der drei großen Söhne der Gemeinde, des Lautenbauers Caspar Tieffenbrucker, des Universalkünstler aus dem Barock, Johann Jakob Herkommer sowie des Bildhauers Roman Anton Boos. Im traditionsreichen „Pfannerhaus“ findet sich Interessantes aus dem Dorfleben vergangener Tage und altes Handwerk. Erleben Sie die im gesamten süddeutschen Raum einmalige Präsentation zur Kunstblumenherstellung durch heimatvertriebene Unternehmer aus dem Sudetenland nach dem zweiten Weltkrieg.
Daneben erfahren Sie mehr über das Schicksal der Heimatvertriebenen Sudetendeutschen und können u.a. zwei Egerländer Trachten bewundern.
Die Abteilung "Kleine Welten" zeigt über 2000 Modelle zur Technikgeschichte im Maßstab 1:87
Im Via Claudia Infozentrum sind, neben einem Rennofen zur Eisengewinnung, Funde aus der Steinzeit, von den Alemannen und von den Römern zu besichtigen.

Öffnungszeiten:
Mai - September: Sonntag 15 - 18 Uhr
Juli + August: zusätzlich Samstag 15 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung, sowie während Kunstausstellungen

Dorfmuseum im Pfannerhaus 
Roßhaupten Hauptstraße 1
D-87672 Roßhaupten
Telefon: +49 (0) 83 67 - 606
E-Mail: info@rosshaupten.de
www.rosshaupten.de

oderhttp://dorfmuseum.rosshaupten.de

Eintritt:
pro Person 3,00 €, mit Gästekarte 2,50 €,
freien Eintritt haben:
Kinder bis 16 Jahre, Königscard- und Julei-Card-Besitzer und Mitglieder des Vereins Dorfmuseum Roßhaupten e.V.
 

Isolde STIGLMEIER & Jürgen KLATT - Hauptsache BUNT

Warum der Titel "Hauptsache BUNT"? Die Pandemie hat den Menschen Enormes abverlangt. Die Sehnsucht nach Freude und Fülle ist ungebrochen. Dieser Sehnsucht nach Leben tragen die beiden Kunstschaffenden mit wahren Farbexplosionen Rechnung.

Die Initialzündung für die aktuelle Ausstellung im Juli 2021 erfolgte durch Jürgen Klatt - trotz seines Todes vor knapp zwei Jahren leben seine Bilder weiter. In Erinnerung an den experimentierfreudigen Künstler Jürgen Klatt werden mehrere seiner farbintensiven Bilder zu sehen sein. Als Autodidakt setzte er seiner Kreativität keine Grenzen und schuf erstaunliche Werke. So bunt wie sein Leben sind auch seine Bilder. Irmi Klatt ist stolz, mit den Bildern ihres Mannes einen Teil seiner Schaffenskraft präsentieren zu können und sagt: "Dass diese Ausstellung mit Isolde Stiglmeier nun stattfindet, würde Jürgen sicher mit Stolz erfüllen."

Mit Isolde Stiglmeier stellt eine sehr ungewöhnlich arbeitende Künstlerin in der Galerie aus. Nach dem Studium für Sonderpädagogik mit dem Schwerpunkt Kunst beschäftigte sie sich mit unterschiedlichsten Techniken und Richtungen, immer auf der Suche nach ihrem eigenen, unverwechselbaren Stil. In ihrer unkonventionellen Bildsprache drückt Stiglmeier Empfundenes und Erlebtes in Farbe und Form aus, immer ihrer Intuition folgend.
Für "Hauptsache BUNT" hat die Künstlerin eine Reihe von fantasievollen Motiven geschaffen. Des weiteren zeigt Isolde Stiglmeier auch unbearbeitete Fotografien auf Leinwand.
Nicht fehlen dürfen natürlich ihre "Giagl", kleine Seelenwesen, die Sie einladen, Ihr eigenes Kindliches Ich zu entdecken. Lassen Sie sich von diesen ausdrucksstarken Unikaten überraschen!

Ausstellungsdauer vom 17.7. - 1.8.2021
jeweils Samstag/Sonntag 15 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

Neue Dauerausstellung "Kleine Welten"

Seit  2020 können Sie die neue Dauerausstellung "Kleine Welten" im Rahmen einer Museumsbesichtigung zu den normalen Öffnungszeiten bewundern. Gezeigt werden über 2000 Modelle zur Technikgeschichte im Maßstab 1:87. Gesammelt und gebaut wurden sie in jahrzehntelanger Arbeit von Walter Altmannshofer.

Kontakt für Sonder-Führungen mit Walter Altmannshofer: Tel. 08367/606